Großeinsatz für Kita Kleine Freiheit

„Impact Day“ nennt das weltweit operierende Unternehmen Prologis seinen Tag, an dem die Mitarbeiter weltweit „etwas zurückgeben“. Ihren diesjährigen Impact-Day in Deutschland verlegte der Logistikdienstleister nach Neuss: Einen Tag lang verschönerten 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  aus mehreren Deutschland-Standorten die Kindertagesstätte "Kleine Freiheit" an der Vogelsangstraße.


Kleine Freiheit

 

Die Aktion hatte es in sich. Das Prologis-Team strich gut gelaunt alle Gruppenräume, Nebenräume, die Flure, Bücherei und Bewegungsraum. Etwa 800 Quadratmeter, so die vorsichtige Schätzung, kamen so zusammen. Da wurden Tische abgeschliffen und geölt sowie neue Möbel aufgebaut. Außerdem brachten die Helfer noch große Sitzkissen für Kuschelecken und jede Menge pädagogisches Spielzeug mit. Mit viel Spaß stürzten sich die Helfer um den Regionaldirektor Thomas Karmann in die Arbeit. Kita-Leiterin Elke Müller und ihr Team freute sich ebenso wie Eltern und Kinder, die das Ergebnis anschließend besichtigten: „Das war wirklich ein Glückstreffer für uns. Ein Riesen-Dankeschön an Prologis!“

Vertrag über Sprachförderung

Vertrag Lukita 003

 

Die LuKita und der Rhein-Kreis Neuss haben in einem Vertrag ihre Zusammenarbeit in einem wichtigen Projekt besiegelt: Die Kooperation in der Sprachförderung für alle sprech- und sprachgestörten Kinder ist jetzt auf Dauer festgeschrieben und erweitert.

Kreisdirektor Dirk Brügge und LuKiTa-Geschäftsführer Marco Nikolai unterzeichneten die Vereinbarung. Der Kreis bietet dauerhaft seine ambulanten Stellen des Sprachtherapeutischen Dienstes in der „Kleinen Freiheit“ (Weißenberg) und „Meertal“ an. Das Angebot in den zwei Kitas mit rund 180 Plätzen können auch die sieben weiteren LuKiTa-Einrichtungen mit mehr als 400 Plätzen nutzen. Den Eltern entstehen keine Kosten.

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Sprachstörungen von Kindern frühzeitig zu erkennen und zu therapieren“, so Kreisdirektor Brügge. Marco Nikolai freut sich für die Arbeit in den Einrichtungen: „Das macht es für die Eltern sehr viel einfacher und bringt auch für uns kurze Wege“, sagt er – und sieht in dem Vertrag nicht zuletzt eine Anerkennung der Arbeit in den Kitas.

Gewinner beim Sparkassen-Wettbewerb

Hätte es Medaillen gegeben, so wären Gold und Silber an die Kitas Pusteblume und Am Wasserturm gegangen. Die Kinder hatten sich am Wettbewerb „Das Wasserkreuz von Napoleon“ der Sparkasse beteiligt und stellen nun den Sieger und den Zweitplatzierten. Die Jungen und Mädchen hatten die schwierige Aufgabe, das „Epanchoir“ zu malen oder zu basteln. Dieses von Napoleon in Auftrag gegebene Wasserbauwerk mit dem unübersetzbaren Namen ist mit seinen Überresten, die derzeit restauriert werden, an der Selikumer Straße / Nordkanalallee zu sehen.

preis pusteblume 2016 05

 

Über das 200 Jahre alte „Meisterwerk der Ingenieurbaukunst“ hatte die Sparkasse zu Jahresbeginn ein spannendes Kinderbuch herausgebracht und nun den Wettbewerb ausgelobt. 13 Neusser Kindergärten reichten 13 Bilder und 19 Skulpturen ein, sie waren bis Anfang Juni im Rathaus ausgestellt. Die Jury wählte die Arbeit der Kita Pusteblume als die beste aus. Der Preis: Der Besuch einer Kindervorstellung im Theater am Schlachthof und ein Gutschein über 100 Euro. Die Kita Am Wasserturm erhält eine Bücherkiste im Wert von 600 Euro und ebenfalls einen 100-Euro-Gutschein.

Wetterhäuschen 034

 

Prinzenpaar im Wetterhäuschen

Hoher karnevalistischer Besuch in der Kita Wetterhäuschen: Das Neusser Prinzenpaar Prinz Marco I. und seine Novesia Sabine I. waren an den tollen Tagen zu Gast, begleitet von gleich zwei Tanzgarden und Vertretern des Karnevalsausschusses. Bunt und fantasievoll kostümiert erwarteten die Jungen und Mädchen die Gäste, von Spiderman (sehr beliebt) und Polizist bis zur Fee und Prinzessin. Nach den Tanzeinlagen der Garden, dabei auch ganz junge Tänzer, zeigten auch die Wetterkäuschen-Kinder, was sie zu "Das ist so ein schöner Tag" einstudiert hatten. Hinterher gab's Orden für Susan Pirig und ihr Team - und reichlich leckere Kartoffelsuppe und Mutzen.

Kleine Fans beim Fortuna-Spiel

fortuna 2015 04 24 017

Sie kamen mit Brötchenvorrat und Fortuna-Schal, begleitet (meist) von Papa und Mama, Nachbarn und Freunden: Jungen und Mädchen aus den neun Kitas der LuKita-Trägergesellschaft des Lukaskrankenhauses, sahen das Spiel von Fortuna Düsseldorf gegen 1860 München. Für fast alle Kinder war der Stadionbesuch eine Premiere, äußerst gelungen, wie die Eltern sagten. Der Verein, der in Neuss Kontakte knüpfen und neue Fangruppen aufbauen möchte, plant mit dem Lukaskrankenhaus Kooperationen; erstes Projekt war die Verteilaktion von 600 Karten für das Spiel zur kinderfreundlichen Anstoßzeit um 13 Uhr.

Plätzchenverkauf für Musikprojekt

lukita 017

Finn (4) und Floris (3) haben natürlich auch geholfen. In ihrer Kita Lessingplatz, die zur LuKita-Gruppe gehört, und zu Hause mit ihren Mamas haben sie Plätzchen gebacken und am Freitag im Edeka-Center in Norf verkauft. Der Erlös hilft, ein ganz besonderes Projekt in der Kita weiterzuführen:

Lukita-Mitarbeiterinnen zufrieden
mit dem neuen Träger

lukita 024

Nach langen Diskussionen hatte es der Stadtrat entschieden: Die neun städtischen Kitas werden in neuer Trägerschaft einer eigenständigen GmbH unter dem Dach des Lukaskrankenhaues geführt. Seit fast einem Jahr gibt es nun Lukita, zum 1. April 2014 vollzog sich der operative Übergang.

Spendenübergabe
in der Kita "Kleine Welt"

26.11.2014b

Am Mittwoch,  24.11.2014, fand in der Kita „Kleine Welt“ eine Spendenscheckübergabe durch die Firma GE Capital statt. GE Capital unterstützt die Einrichtung im Neusser Norden schon seit vielen Jahren und plant für das Jahr 2015 auch wieder ein „volunteers event“. Wir danken auf diesem Weg für die Unterstützung und freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit.

LuKiTa zum 1. April 2014 gestartet

„Staffelübergabe Städtische Kindertagesstätten“

staffeluebergabe-2

Am Montag, den 14. April 2014, fand im Lukaskrankenhaus in Neuss die symbolische Staffelübergabe der Städtischen Kindertagesstätten an die LuKiTa Neusser Kindertageseinrichtungen GmbH statt.

Karnevalisten spenden für Kita

Prinzenpaar und Karnevalsausschuss haben es in der vergangenen Session immer wieder gezeigt: Sie sind dem Inklusionsgedanken verpflichtet. So sammelte die Novesia Sabine I. tatkräftig für die Kita Wetterhäuschen, die seit vielen Jahren als integrative Einrichtung einen hervorragenden Ruf hat. Der Karnevalsausschuss (KA) unter seinem Präsidenten Jakob Beyen hatte eine Kochfibel mit Rezepten zahlreicher Neusser Prominenten erstellt, die für den guten Zweck verkauft und versteigert wurde.

Jetzt nutzten die Karnevalisten das gut besuchte Sommerfest der Kita, um die Spenden zu übergeben: 2222,22 Euro auf dem einen und 1944,13 Euro auf dem anderen Scheck ergaben eine große Summe, die in der Kita hochwillkommen ist. Die Neugestaltung des Außengeländes samt Rollrasen lässt sich davon finanzieren. An dieser Neugestaltung hat sich auch schon der Förderverein tatkräftig beteiligt.

Spende 002

 

 

 

 

LuKiTa Neusser Kindertageseinrichtungen GmbH

Preußenstraße 84

41464 Neuss

Fon: 02131 888 7401

Fax: 02131 888 7499

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

image preview

 

Guetesiegel Datenschutz75